Die Lindenparkschule

Das Schulgebäude vom Schulpark aus gesehen (Mai 2014, HMS)
Das Schulgebäude (Mai 2014, HMS)

Von Hans-Michael Scheurlen

Die Lindenparkschule ist eine sonderpädagogische Schule für Kinder und Jugendliche mit einer Hörschädigung oder einer Sprachbehinderung - mit Internat. Sie besteht sozusagen aus mehreren Einrichtungen: Es gibt einen Kindergarten, eine Grundschule, eine Hauptschule (mit Werkrealschule) und eine Realschule. Auch Kinder, die zusätzlich eine geistige Behinderung haben, werden hier von den speziell ausgebildeten Lehrkräften der Lindenparkschule unterrichtet.

Die Klassenräume haben eine besondere Ausstattung. In vielen Zimmern sind Teppiche verlegt und die Wände und Decken besonders verkleidet. Dadurch gibt es weniger Hall, und die Kinder können Sprache besser verstehen. Es ist dadurch etwas stiller in den Räumen. Für die Schülerinnen und Schüler gibt es passende Lernmittel und Hilfen. Z. B. kann die Stimme der Lehrkraft direkt auf die Hörgeräte der Kinder übertragen werden. Dadurch können sie trotz ihrer Hörschwäche optimal lernen.

Durch die vielfältigen Aufgaben dieser Schule arbeiten dort viele Menschen, die man an anderen Schulen nicht findet: z. B. Gebärdendolmetscher, einen Koch mit Küchenteam, mehrere Techniker, Erzieher für die Wohngruppen des Internats.

Etwas ganz Besonderes ist das Internat gleich neben der Schule. Hier können Kinder wohnen, die einen ganz langen Schulweg haben. Derzeit wohnen hier von Montag bis Freitag 70 Kinder und Jugendliche .

Insgesamt gehen ungefähr 320 Schülerinnen und Schüler in die Lindenparkschule. Viele Lehrkräfte der Lindenparkschule arbeiten zeitweise an anderen Schulen, wo sie Kinder betreuen, die trotz ihrer Hörbehinderung am Regelunterricht teilnehmen (Fachwort: Inklusion).

Buchseite (PDF)

Bilder

Das Schulschild (Mai 2014, HMS)
1
Der Haupteingang der Schule (Mai 2014, HMS)
2
Der Sportbereich und Sporthalle (Mai 2014, HMS)
3
Der Parkbereich mit dem Internat im Hintergund (Mai 2014, HMS)
4
Die Sport- und Schwimmhalle (Mai 2014, HMS)
5
Die Freifläche mit Balanciergerät (Mai 20104, HMS)
6

...Weblinks

  1. Suche das Begrüßungsvideo für die Schüler und die Eltern. Schaue es an.
  2. Kannst du Hallo in der Gebärdensprache sagen?
  3. Findest du die Gebärde für Heilbronn?

Zum Namen

Der Name der Schule weist darauf hin, dass sie inmitten eines parkartigen Geländes liegt. Darauf wachsen viele große, auch alte Bäume - darunter viele Linden.

Die Schule früher

Das Lehrerseminar drei Jahre nach seiner Eröffnung (1915, StadtA HN)
Lehrerseminar (1915, StadtA HN)
Das Hauswirtschaftliche Seminar (1938, StadtA HN)
Das Hauswirtschaftliche Semiar (1938, StadtA HN)

Wo heute die Lindenparkschule steht, stand früher das Evangelische Lehrerseminar. Das große, für die damalige Zeit sehr moderne Haus war 1912 eingeweiht worden. 1937 kam an Stelle des Lehrerseminars ein Hauswirtschaftliches Seminar für Frauen in das Gebäude.

Im Zweiten Weltkrieg wurde das Seminargebäude nur teilweise zerstört und diente deshalb bis in die 1950er Jahre als Ausweich- und Notquartier für Behörden, Firmen, für ein Kino und für die Nikolai-Kirchengemeinde. Direkt nach dem Krieg gab es dort eine Wärmestube und eine Suppenküche.

Ab 1962 wurde das Gebäude grundlegend umgebaut, um darin die Staatliche Gehörlosenschule unterzubringen. Nur die Nebengebäude sowie die Sporthalle mit dem Lehrschwimmbecken wurden ganz neu errichtet.

Am 2. Mai 1966 begann der Unterricht für hörgeschädigte und sprachbehinderte Kinder und Jugendliche. Seit November 1991 trägt die Schule den Namen Lindenparkschule. (AnG, HMS)

    Buchseite (PDF)

    Erstellt: 8.01.2014 (VN) - Bearbeitet: 11.04.2014 (HMS), PG - Zuletzt geändert: 04.03.2015 (VN)