Auf dem Stadtplan

  1. Finde  die verschiedenen Stationen Johann Jakob Widmanns auf dem Stadtplan (Turmstraße, Widmannstal, Widmannstraße, Johann-Jakob-Widmann-Schule) von OpenStreetMap
  2. und im Kinder- und Jugendstadtplan der Stadt Heilbronn.

Stadt-Entdecker

Begib dich auf die Spuren Johann Jakob Widmanns.

  1. Zu Fuß oder mit dem Fahrrad kannst du in Neckargartach die Widmannstraße und von da aus das Widmannstal erkunden.
  2. Besuche das Museum im Deutschhof, um das ganze Gespräch des Bausteins "Anhören" und noch mehr zu erleben.

Aus dem Leben Widmanns

Die Widmannsche Papierfabrik in Neckargartach (um 1840, StadtA HN)
Widmannsche Papierfabrik (um 1840, StadtA HN)

Johann Jakob Widmann kam am 30. Januar 1799 in Heilbronn zur Welt. Wie sein Vater wurde er erst einmal Drechsler. Ein Drechsler verarbeitet Holz, z. B. zu einem Teller.

Er brachte sich selbst viel Neues bei und konstruierte schon 1829/30 für den Heilbronner Papierfabrikanten Gustav Schaeuffelen die erste deutsche Papiermaschine für Endlospapier. 1833 machte sich Widmann selbstständig. Zuerst hatte er eine Werkstatt an der Stadtmauer (Turmstraße) in Heilbronn. Doch hier fehlte das Wasser, um die Maschinen anzutreiben und er musste Pferde dafür einsetzten, was viel teurer war. Deshalb baute er 1840/41 in Neckargartach am Leinbach eine neue Fabrik für Papiermaschinen und zur Papierherstellung. Er beschäftigte dort zeitweise bis zu 80 Arbeiter.

In den späten 1840er Jahren kam es in Deutschland zu politischen Unruhen und Missernten: Die Wirtschaft lief nicht gut, keiner kaufte mehr Papiermaschinen. Die Fabrik von Johann Jakob Widmann wurde zwangsversteigert. 1850 wanderte der 50-Jährige zusammen mit seinem ältesten Sohn nach Amerika aus. Seine Ehefrau Louise und die anderen acht Kinder folgten zwei Jahre später nach.

Man weiß nur wenig darüber, was aus der Familie Widmann in den USA geworden ist - haben sie dort ihr Glück und eine neue Heimat gefunden? Es wird vermutet, dass Johann Jakob Widmann im Jahr 1876 vielleicht in Kalifornien gestorben ist. (KB/AnG)

(PDF)

...Aus dem Leben Widmanns *

  1. Welchen Beruf übte Johann Jakob Widmann zuerst aus?
  2. Johann Jakob Widmann konstruierte eine Papiermaschine für Endlospapier. Kannst du dir vorstellen, wie dieses spezielle Papier aussieht und wozu Endlospapier noch heute eingesetzt wird?
  3. Warum wurde seine Fabrik zwangsversteigert?
  4. Erstellt passende Zeitmarken und befestigt sie unterhalb des Zeitstrahls.

Johann Jakob Widmann

Johann Jakob Widmann konstruierte eine Papiermaschine dieser Art. (Feb. 2014, KB)
Papiermaschine (Feb. 2014, KB)

Von Katja Bernecker

Hast du ein Blatt Papier neben dir liegen, eine Zeitung oder ein Buch? Dann hast du genau das vor Augen, was Johann Jakob Widmann in seinem Leben umgetrieben hat: Papier und wie man es besser herstellen kann. Er hat die erste deutsche Papiermaschine für Endlospapier konstruiert. In England gab es sie schon, doch Widmann überlegte sich eine andere Bauart. Das war natürlich günstiger, als die Maschinen aus England herzutransportieren. Der Tüftler verhalf Heilbronn dazu, eine Zeitlang der Mittelpunkt der Papierindustrie zu sein.

Man sollte denken, dass Johann Jakob Widmann damit reich und berühmt geworden ist. Leider nein. Er musste seine Papierfabrik sogar versteigern lassen und wanderte aus finanzieller Not nach Amerika aus. In Heilbronn und - soweit man weiß - auch nirgendwo sonst auf der Welt, gibt es Bilder oder Zeichnungen, die zeigen, wie Widmann ausgesehen hat.

Und dennoch ist zumindest sein Name noch in einigen Ecken Heilbronns gegenwärtig. Zum Beispiel im Widmannstal. Das liegt in Neckargartach, wo Widmanns zweite Papiermaschinenfabrik einst stand. Der Leinbach lieferte die nötige Wasserkraft. Heute ist dort die Correllsche Hammerschmiede, ein Notfall-Pumpwerk der Stadtwerke und eine Kleintierzuchtanlage. Von der ehemaligen Papierfabrik siehst du dort noch den Triebwerkskanal, das Wasserrad und das Pumpwerksgebäude dahinter. Ins Widmannstal führt die Widmannstraße.

Eine Gewerbeschule ist auch nach dem Techniker benannt: die Johann-Jakob-Widmann-Schule im Technischen Schulzentrum. Sie ist die Berufsschule für einen großen Bereich der Bautechnik sowie für Mediengestalter und Drucker, die Druckvorlagen gestalten und Papier bedrucken.

Buchseite (PDF)

...Johann Jakob Widmann *

  1. Wo begegnest du heute in Heilbronn dem Namen Johann Jakob Widmann?
  2. Was befindet sich heute auf dem und rund um das Gelände der ehemaligen Papierfabrik Widmanns?
  3. Kannst du zum Beispiel ins Stadtarchiv gehen und dir dort ein Bild von Widmann anschauen?
Buchseite (PDF)

Bilder

Auf diesem Gelände in Neckargartach stand früher die Papierfabrik von Widmann. (Feb. 2014, KB)
1
Der Leinbach trieb damals schon ein Wasserrad an. (Feb. 2014, KB)
2
Im Widmannstal befindet sich auch eine Kleintierzuchtanlage. (Feb. 2014, KB)
3
Hier dürfen nur Anlieger weiter: Im Widmannstal kann man gut Radfahren. (Feb. 2014, KB)
4
Idylle pur, wo in der Nähe früher eine Fabrik mit bis zu 80 Arbeitern stand. (Feb. 2014, KB)
5
Die Widmannstraße führt auch ins Widmannstal. (Feb. 2014, KB)
6
Widmann als Namensgeber für eine Schule. (Feb. 2014, KB)
7
Das ist ein Teil des Technischen Schulzentrums, in dem die Johann-Jakob-Widmann-Schule ist. (Feb. 2014, KB)
8
Eine Ausstellung im Museum in Deutschhof zeigt, wie die Maschinen Widmanns ausgesehen haben. (Feb. 2014, KB)
9
Hier steht auch ein Modell einer Papiermaschine. (Feb. 2014, KB)
10
 
 

...Bilder *

  1. Wie heißt der Bach, der die Wasserkraft für Widmanns Fabrik lieferte?
  2. Das Straßenschild verrät es: In welche Straße führt die Widmannstraße auch noch?
  3. An welcher großen Straße befindet sich ein Eingang zur Johann-Jakob-Widmann-Schule?
Icon Ansehen

ANHÖREN

Natürlich ist das Gespräch frei erfunden, aber die Tatsachen stimmen. In einem Gespräch erzählt Widmann aus seinem Leben. (Ausschnitt der Audiostation zu J. J. Widmann im Museum im Deutschhof. 2013, EK, KB)

...Anhören *

Der Bastler und Konstrukteur in Johann Jakob Widmann kam schon früh zum Vorschein. Was hat er schon als Kind gebaut?

* Lehrkräfte-Info

Informationen für Lehrkräfte sind sichtbar nach Anmeldung (Login).

Erstellt: 31.03.2014 (FL) - Bearbeitet: PG, VN, 24.11.2014 (FL) - Zuletzt geändert: 21.01.2015 (PG)